Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Beauty’ Category

Read Full Post »

Off

In two hours I´m gonna hit the plane to my hometown for 4 days. I wish you a sweet week!

For everyone, who will miss me too much, I´ll still be updating my Twitter- and instagram-channels from time to time 🙂

My name is missevillyn there.

P.S.: I will return with a new hair style…of course:D

Read Full Post »

Als ich gestern in der Mittagspause den Stand der „Dita von Teese“-LE für Artdeco erblickte, war es um mich geschehen. Obwohl ich mir sogar vorgenommen hatte diesmal vernünftig zu bleiben, ließ ich mich dazu hinreißen das hübsche Puder-Case und einen hellen, Pfirsich farbenen Highlighter mitzunehmen. Die Textur von letzterem ist übrigens unglaublich samtig, das Puder ist außerdem sehr gut pigmentiert. Ich kann´s kaum erwarten es auszuprobieren!

read english version below…

image

image

Although I´ve told myself to stay strong and reasonable, I couln´t resist to buy two items of the „Dita von Teese for Artdeco“-Edition, as I saw it yesterday. I bought a powder case and a light peachy highlighter, which feels adorably smooth and nice and is very well pigmented. Can´t wait to try it out!

image

image

Read Full Post »

Kaum aus dem Urlaub zurück, schon haut mich das verdammte deutsche Klima mit Grippe ins Bett…. immerhin habe ich so Zeit ein paar neue Inspirationen für Kleiderschrank, Wohnung und die nächsten Back-Stunden zu sammeln.

english version below…

Source: Oh so lovely Vintage

Sources: Oh so lovely Vintage

I´m back from my holidays for almost two weeks and again the German weather kicked me straight into bed – with a god damn infection…ARGH! So now I spend my time collection some inspiration for my summer-wardrobe, home decoration and my next baking-session.

source: A beautiful Mess

source: A beautiful Mess

Source: Swedish Hasbeens

Source: Vogue

And of course: Some Don Draper inspiration…always good;)

Read Full Post »

This Post will be only in German since the book that I´m reviewing is the first German book for vintage hairstyling.

Easy-peasy Pin up Hair – und das auf Deutsch. Dies schien die zündende Idee gewesen zu sein, die die vier Autorinnen Karen Cavallaro, Viola Finkenrath, Monika Gassmann und Paula Kopczynski dazu bewegte „Rock´n Hair“ zu realisieren: Das erste deutschsprachige Buch für Vintage inspiriertes Frisieren.

Wie schon im Vorwort angekündigt: „Rock´n Hair“ soll der Leserin (und dem Leser) mit möglichst einfachen und unkomplizierten Techniken dazu verhelfen, sich täglich im Stile der 50er und 60er Jahre zu stylen. Und das ohne stundenlanges Aufdrehen, Toupieren, Rollen und – wir kennen es alle – Verzweifeln. Zugegeben: dieses Buch entführt uns nicht in die Geheimnisse der hohen Kunst der Vintage Frisuren á la Betty Grable. Trotzdem inspiriert es mit einfachen und klassischen Styles, die vor allem eins sind: alltagstauglich. Und da die wenigsten von uns täglich im Hot Rod cruisend Milchshakes trinken und Peggy Lee hören können, sondern wie ich auch, einem mehr oder weniger stinknormalen Job nachgehen, gehören der gute alte „Rosie the Riveter“-Style oder die kleinen Cat Eyes, im Buch „Daily Doo Wop“ genannt, zu den wahren Klassikern des Alltags. Trotzdem: Victory Rolls und Buns fehlen auch hier nicht. Hinzu kommen außerdem noch ein paar Tollen-Tricks für die Herren der Schöpfung, als auch eine Anleitung zum klassischen Pin up Make-up im Rockabilly-Stil.

Ich finde, alleine die Tatsache, dass es nun für uns, Vintage-technisch hoffnungslos „unterprivilegierte“ Deutsche nun ein eigenes Buch für Pin up Hairstyles gibt, ist den Kauf dieses Buches wert. Und sei es nur aus Solidarität! Abgesehen davon wäre ich zu Beginn meiner Liebe für die 50er und 60er Jahre definitiv dankbar für ein Buch gewesen, das mich an die Techniken der bekanntesten Frisuren dieser Zeiten auf einem einfachen Niveau herangeführt hätte. In diesem Sinne: Rock´n Roll…ähh, Hair!!

„Rock´n Hair“ könnt Ihr hier bestellen.

Read Full Post »

source: cherries and anchors

In den 40er Jahren trugen die Damen allerlei Haaraccessoires: Bandanas, Turbane und auch Haarnetze gehörten damals zum Styling-Alltag und verschönerten die Häupter trotz schmaler Budgets und kaum verfügbarer Konsumartikel. Tagsüber zur Arbeit getragen, wussten die Frauen damals ihre Snoods und Tücher mit wenigen Griffen und Kniffen auch in ausgehtauglichen Haarschmuck zu verwandeln.

Gerade im Sommer, gehört Haarschmuck bei mir ja einfach immer dazu. Während ich mit Bandanas, schmalen, breiten, bunten und dezenten Tüchern, Blumen und Schleifen in zahlreichen Farbnuancen mehr als gut versorgt bin, habe ich jedoch nun gemerkt: Mir fehlt ein Snood! Doch genau die sind gar nicht so leicht zu finden!

Die schönsten Snoods, die ich bisher gefunden habe, sind von „Cherries and Anchors“, die die hübschen Netz authentisch nach nähen und das auch noch zu fairen Preisen. Leider sitzen die jedoch in den Staaten, was die Versandkosten unverhältnismäßig zu den Produktkosten gestaltet.

Hat jemand vielleicht einen heißen Tipp für mich?

*Read english version below*

source: cherries and anchors

In the 40s women wore a lot of different hair-accessories: bandanas, turbans and of course snoods were part of the daily styling-routine back then. While in daytime these items have been simply practical and protective, the ladies knew how to turn their scarfs and snoods quickly into elegant and glamurous accessories for the evening, aswell.

Especially in summetime I love hairaccessoires in all styles. Flowers, bows, scarfs, bandanas: All of them are fix parts of my summer outfits and I can tell, I got almost one for every colour in this world… BUT as I realized today I still got one thing missing in my collection of hair-accessories: The snood!

I found a lovely company named „Cherries and Anchors“ that makes authentic 40s snoods, but unfortunatelly they´re based in the States so the shippingcosts are simply too expensive in relation to the actual price of a snood. ARGH! So if you guys can recommend some place where I can found them in Europe I´ll be more then gratefull!

Read Full Post »

I´m so excited! This May my mom and I will be leaving our homes and will fly to a nice wellness hotel at Mallorca for a week. There´re two main reasons why I´m totally freaking out about this (in a positive way of course!):

 First: I think the last time I saw the sea was four years ago and as I was born near the sea (Danzig) that´s way too long for my nature!!!

Second: I never spent a holiday with my mom alone and since we don´t live in the same cities for almost three years, I´m really looking forward to it!

And I wouldn´t be me if I wouldn´t start to scan my whole wardrobe and research nice beauty- musthaves for the holidays already! Do you guys have any advices for me?

Read Full Post »

Older Posts »